Zweck

Zweck der Testföderation ist die Interoperabilität und Konformität von SPs und (sekundär auch) IdPs zu prüfen. Damit soll erreicht werden, dass Produkte auf ihre Konformität mit PVP2 getestet werden können, Konfigurationsprobleme erkannt werden bevor eine Instanz in den Produktionsbetrieb eingegliedert wird und Sicherheitsprobleme frühzeitig erkannt werden.

Testmöglichkeiten

  • Validieren von Metadaten einer Entity (EntityDescriptor)

  • Einbindung eines IDP oder SP in die Testfederation (= Aufnahme des EntityDescriptors in die Metadaten)

  • IDP (Einbindung in das Discovery Service; Funktionstest mit dem Echoservice)

  • SP (Verwendung des zentralen IDP Discovery Service; Funktionstest mit den Test-IDPs)

Dienste

Metadatenverwaltung

Metadaten melden oder aktualisieren

Metadatenvalidierung

/mdval.test.portalverbund.at/

Metadaten Feed

/mdfeed.test.wpv.portalverbund.at/metadata.xml

SP1 Echo-Service mit fix eingestelltem IdP

/sp1.test.wpv.portalverbund.at/

SP2 Echo-Service mit zentralem IdP Discovery Service

/sp2.test.wpv.portalverbund.at:4443/

SP3 Echo-Service mit eingebetteten IdP Discovery Service

/sp3.test.wpv.portalverbund.at/

Metadaten-Feed

Die Metadaten sind regelmäßig (im Produktionsbetrieb z.B. stündlich oder täglich) vom Feed zu laden. Dann ist die Signatur zu prüfen und der IDP oder SP bei Änderungen zu aktualisieren. Die Metadaten sind mit folgendem Zertifikat signiert: metadata_crt.pem 7043348933

Referenzen

Die technischen Protokolle des WPV sind in folgeneden Dokumenten definiert

Logo